Worin besteht der konkrete Nutzen?

 

Was erwartet Sie auf dieser Seite?

Hier erläutern wir Ihnen hier kurz und kompakt, welche Vorteile die Garantie Investment Rente hat und was der konkrete Nutzen für den Kunden ist.

Und Sie erfahren hier auch, welche Grenzen und Schwächen diese Garantierente hat.

 

Garantie Investment Rente – Vorteile und konkreter Nutzen im Überblick

Wir beantworten Ihnen im Folgenden die Frage, welche Stärken und Vorteile die Garantie Investment Rente der Canada Life hat.

Aus den Produktvorteilen ergibt sich wiederum ein Nutzen für den Kunden, wobei dieser Nutzen – abhängig von der persönlichen Situation – natürlich  von jedem Menschen individuell und unterschiedlich empfunden und bewertet wird.

Dies liegt daran, dass verschiedene Vorteile eben auch für jeden Kunden einen unterschiedlichen Wert haben.

 

Absicherung gegen das Risiko eines langen Lebens

Auch die Garantie Investment Rente ist eine lebenslange Garantierente gegen Einmalzahlung.

Und was bringt das dem Kunden?

Unabhängig davon, wie lange er lebt oder ob sein Fondsguthaben bereits aufgezehrt ist – der Kunde erhält immer eine lebenslang garantierte Rente. Der Kunde wird davor geschützt, dass ihm im Verlauf seiner – möglicherweise sehr langen – Rentenphase das Geld zum leben ausgeht.

 

Garantierte Steigerung von 1,5 Prozent in der Aufschubzeit

In der Aufschubdauer wird dem Kunden von der Canada Life eine Steigerung der Rentenbasis von 1,5% garantiert. Von dieser 1,5-prozentigen Erhöhung profitiert der Kunde Jahr für Jahr bis zum vereinbarten Rentenbeginn. Die maximale Aufschubzeit beträgt 20 Jahre, d.h. in diesem Zeitraum würde eine garantierte Steigerung auf mindestens 130% der ursprünglichen Rentenbasis erfolgen.[

Und was hat der Kunde davon?

Er erhält in der vereinbarten Aufschubzeit  eine garantierte Mindestrentensteigerung, welche höher als bei den klassischen Rentenversicherungen ist. Der Kunde hat die Sicherheit, das seine Rente bis zum Rentenbeginn auch bei negativen Marktentwicklungen garantiert und planbar steigen wird. 

 

Hohe garantierte Rentenfaktoren

Der Kunde erhält mit der Garantie Investment Rente durchgängig hohe garantierte Rentenfaktoren – dies gilt insbesondere für die garantierte Sofortrente.

Was heißt das konkret?

Durch die effiziente Absicherung der Rentengarantien erhält der Kunde eine sehr hohe garantierte Sofortrente im Marktvergleich. In der Regel liegt diese deutlich höher als bei den klassischen Sofortrenten der deutschen Lebensversicherer. 

 

Rente kann niemals fallen - nur steigen oder konstant bleiben

Durch die Trennung von Garantien und Kapitalanlage kann die Garantie Investment Rente  niemals fallen. Die Rente des Kunden kann sich weiter erhöhen, sofern eine positive Wertentwicklung des zugrunde liegenden Portfolios zu einer neuen und erhöhten Rentenbasis führt.

Was bedeutet das?

Der Kunde profitiert von der Sicherheit einer vollgarantierten Leibrente. Das ermöglicht ihm eine verlässliche Planungsgrundlage für seinen Ruhestand. Da eine Rentenkürzung ausgeschlossen ist, weiß er immer ganz genau, mit welcher Rente er mindestens planen kann.

 

Ertragsstarkes Investment auch in der Rentenphase

Bei vielen alternativen Rentenlösungen muss der Versicherer spätestens zum Rentenbeginn in zwar sichere, aber weitestgehend ertrags- und zinsschwache Vermögensanlagen umschichten, um die Rentengarantien halten zu können. 

Bei der Garantie Investment Rente der Canada Life besteht diese Zielkonflikt nicht. Durch die systembedingte Trennung zwischen Kapitalanlage und Garantieerzeugung kann das Ruhestandskapital des Kunden auch während der Rentendauer in Anlagen mit einer höherer Rendite – Erwartung fließen.

Und wie hilft das dem Kunden?

Dadurch kann der Kunde auch während der  Rentenphase durch den jährlichen Renten-Check weiter von Rentenerhöhungen profitieren, wenn sein gewähltes Fondsportfolio eine positive Wertentwicklung aufweist. Insbesondere bei einer langen Rentenbezugsdauer ist das für den Inflationsausgleich wichtig, da dadurch die Kaufkraft seiner Rente gesichert werden kann. 

 

Entnahmen sind bereits nach dem ersten Vertragsjahr möglich

Dies gilt sowohl für die Aufschubphase wie auch für die Rentendauer, d.h. über die gesamte Vertragslaufzeit, solange noch ein Guthaben besteht. Ab dem 2. Vertragsjahr werden bis zum Ende des 5. Jahres für Entnahmen – im Verlauf fallende und prozentuale – Gebühren berechnet. Ab dem 6. Vertragsjahr sind Entnahmen dann jederzeit kostenlos möglich.

Was bringt das dem Kunden?

Ganz wichtig: Die Liquidität bleibt gesichert. Falls der Kunde einmal einen unerwarteten Kapitalbedarf hat, den er anderweitig nicht decken kann oder will, kommt er ab dem 2. Vertragsjahr an sein Geld heran. Wenn es notwendig ist, kann sich der Kunde den gewünschten Betrag kurzfristig auszahlen lassen.

Bei bereits längerer Vertragsdauer und sehr hohen Wertsteigerungen hat der Kunde zudem die Möglichkeit, auch einmal steueroptimierte Gewinne mitzunehmen, was die Garantie Investment Rente zu einer attraktiven Kapitalanlage macht. 

 

Drei Portfolios stehen zur Auswahl

Die Portfolios der Garantie Investment Rente beinhalten jeweils einem Aktienfonds und einem Rentenfonds auf Euro Basis. Diese werden von der konzerneigenen Fondgesellschaft Setanta nach einem strikten Qualitäts- und Value-Ansatz gemanagt. Die Portfolios unterscheiden sich in der Gewichtung des Aktien- und Rentenfonds, wobei der Anleger je Vertrag ein Portfolio wählen kann.

Worin besteht hier der Nutzen?

Der Kunde kann damit ein Portfolio wählen, welches seinem persönlichen Rendite-Risiko-Profil entspricht. So hat beispielsweise auch ein Kunde mit einer offensiven Anlegermentalität die Möglichkeit, über die Wahl des Portfolios “Chance” seine persönlichen Ertragserwartungen auch in einer Rentenlösung umzusetzen. 

Es sei hier nochmals wiederholt, dass sich Wertschwankungen des gewählten Portfolios immer nur auf der Fondsebene – und damit auf das Guthaben – auswirken können.  Die bereits erreichte Rentenhöhe ist unabhängig davon und durch den Versicherer separat versichert. Die Rente des Kunden profitiert also von Wertsteigerungen bei steigenden Märkten, ohne dass sie bei fallenden Märkten sinken kann. 

 

Nutzung unterschiedlicher Rendite-Risiko-Profile

Grundsätzlich kann der Kunde bei der Garantie Investment Rente nur ein Portfolio je Vertrag wählen. Über die Aufteilung des Einmalbeitrags in mehrere Verträge lassen sich jedoch auch einander ergänzende Rendite-Risiko-Profile für den Kunden abbilden, um die individuellen Versorgungsziele zu erreichen.

Und was bringt das?

Dies sei an einem Beispiel etwas ausführlicher erläutert, wo eine Kundin als ersten Baustein die Garantie Investment Rente als garantierte Sofortrente wählt. Sie verfügt bereits über eine solide Grundversorgung aus ihrem berufsständischen Versorgungswerk. Die dortigen Anlagerichtlinien sehen eine vorwiegend festverzinsliche – bzw. anleihenbasierte Vermögensanlage vor. Sie sorgt sich hinsichtlich dieser Rente vor allem wegen der Inflation.

Die Kundin hat als sehr gesund lebende Akademikerin (niedergelassene Ärztin) und der “guten Gene” ihrer Eltern zudem eine weit überdurchschnittliche Lebenserwartung. Deshalb wählt sie bewusst das Portfolio “Chance”, weil sie sich – aufgrund des dortigen hohen Aktienanteils – die Chance auf höhere Rentensteigerungen bewahren möchte, um die Kaufkraft Ihrer Rente auch bei einer anziehenden Inflation zu erhalten.

Des weiteren wählt die Dame einen zweiten ergänzenden Vertragsbaustein für die Garantie Investment Rente – wiederum als sofort beginnende Rente. Für diesen Vertrag möchte sie sich ggf. die Option eines späteren Kapitalzugriffs erhalten. Sie ist deshalb darin interessiert, dass für diesen zweiten Vertrag die Wertschwankungen eher moderat ausfallen. Ihr ist bewusst, dass es bei einer ungünstigen Wertentwicklung auch zu einer weiteren Minderung ihres Fondsguthabens kommen kann.

Deshalb wählt sie für den zweiten Vertrag das konservative Portfolio “Defensiv”. Ggf. kann dies dazu führen, dass Rentensteigerungen hier geringer ausfallen, aber häufiger eintreten als beim offensiven Portfolio “Chance”. Die Ärztin würde mit dem zweiten Baustein eine Verstetigung der Rentenerhöhungen und die gewünschte Stabilität der Vermögenssubstanz erreichen. 

 

Individuelles Ablaufmanagement

Bei der Garantie Investment Rente sind Wechsel des Portfolios möglich, jedoch nur in ein Portfolio mit einer geringeren Aktienquote. Unter der Prämisse, dass der Kunde mit dem Portfolio “Chance” startet, sind demnach maximal zwei Portfoliowechsel je Vertrag möglich.

Wie kann das sinnvoll genutzt werden?

Der Kunde kann diesen Produktvorteil zu einer Minimierung der Schwankungsbreite und damit für ein zielgerichtetes (wenn auch limitiertes) Ablaufmanagement nutzen. Das kann vor allem dann angezeigt sein, wenn die Aktienkurse bereits über längere Zeit stark gestiegen sind und die Kurse zudem ein “ungesundes” Niveau fern der fundamentalen Bewertungen erreicht haben.

Möchte man in so einem Fall eine gewisse Kapitalsicherung betreiben, kann ein Wechsel in ein Portfolio mit geringerer Aktienquote in Erwägung gezogen werden, um die bereits erreichten Kurswertsteigerungen vor einer (zu) starken Korrektur zu schützen. 

 

Und welche Grenzen und Schwächen hat die Garantie Investment Rente?

Es wird klar, dass die Garantie Investment Rente attraktive Produktvorteile bietet. Bei einem bedarfsorientierten Einsatz kann sie für viele Kunden im Alter 40 plus einen hohen Nutzwert zur Sicherstellung einer passenden Altersversorgung bieten.

Dessen ungeachtet kann auch diese Garantierente allein nicht für jedes Teilziel und jeden Vorsorgebedarf  des Kunden eine adäquate Lösung sein. Im Folgenden werden deshalb die Grenzen und Schwächen der Garantie Investment Rente erläutert.

 

 

Persönliches Angebot anfragen              Direkt zum Marktvergleich    

Kommentare sind geschlossen.